Nacht der offenen Gotteshäuser

In der Christuskirche: Blicke und Klänge

Bei der Neudorfer Nacht der offenen Gotteshäuser 2019 kamen am 5.10. über 60 Menschen auf die Südempore der Christuskirche. Geboten wurde gar nicht viel: ein Blick in die Kirche, Bilder von früher, Musik mit der Orgel. Aber es war eine ganz besondere Stimmung, geprägt teils von Wehmut, teils einfach vom Zauber einer Nacht der Bilder und Klänge und Gespräche. Bei Wein, Saft und Knabberei kam so mancheR ins Quatschen, gab es auch viel zu Lachen und zu Erzählen.

Nach dem gemeinsamen Glockengeläut der 3 Neudorfer Kirchen begrüßte Pfarrer Nadolny die Gäste und unser Kirchenmusiker eröffnete die Orgelmusik mit Präludium und Fuge G-Dur von Bach. Im Verlauf des Abends gab es dann immer wieder Musik vom 16. bis zum 19. Jh. auf der Orgel mit Volker Nies und dem neuen Kantor der Lutherkirche Andreas Lüken, u.a. von Anonymus (bitte anklicken), Buttstedt, Buxtehude und Mendelssohn-Bartholdy. Clarissa Hansen spielte auf der Trompete mit Volker Nies eine Barocksonate und bekannte Jazzstandards. Auf der nichteinsturzgefährdeten Südempore kamen so viele Menschen in Kontakt und verbrachten einen schönen Abend und gingen dann auch zu den anderen Gotteshäusern mit vielfältigen Programmen... Die Nacht beschloss ein wiederum gemeinsames Geläut um 24 Uhr und das Lied "Bleib bei mir Herr".

Fotos um halb 8: Nies

Zurück